Kultur

Das Zimmermädchen Lynn

das_zimmermaedchen_lynn_02

Schmutzige Geheimnisse..

Lynn putzt gerne. Ihr entgeht dabei keine noch so kleine Ecke, kein Fältchen, kein Staubkorn – weder in ihrem kleinen Appartment, noch an ihrem Arbeitsplatz, einem Hotel. Wie es sich für ein Zimmermädchen gehört, erledigt Lynn ihren Job stets zuverlässlich, gründlich und schweigsam und bewegt sich fast wie ein Schatten von Raum zu Raum-. Sie hinterlässt den Gästen nichts als makellose Reinheit und frisch gemachte Betten.

Akustischer Voyeurismus

Doch Lynn hat ein kleines Geheimnis: Jeden Mittwoch legt sie sich unter ein anderes Hotelbett, regungslos, nachdenklich oder ganz verschmitzt. Dort lauscht sie Geräuschen, Gesprächen, Liebeleien oder träumt in den Tag hinein, beglückt von der bloßen Existenz eines anderen Menschen. Eines Tages liegt sie unter dem Bett eines Hotelgastes, der die Dienste einer Prostituierten in Anspruch nimmt. Lynn ist so fasziniert von “ Chiara“, dass sie sich ein erstes Mal aus ihrem Versteck traut…

 

Bedingungslose Hingabe

In Ingo Haebs Romanverfilmung „Das Zimmermädchen Lynn“ sehen wir einer jungen Frau beim Zusehen zu. Dass die Geschichte dabei trotzdem keineswegs karg und distanziert, sondern – im Gegenteil – zutiefst faszinierend, emotional und auch komisch ist, verdankt Das Zimmermädchen Lynn nicht zuletzt seiner Hauptdarstellerin Vicky Krieps, die für den Film als beste Schauspielerin mit dem Förderpreis Neues deutsches Kino ausgezeichnet wurde.  Mal erscheint sie wie eine Göttin, dann wieder wirkt sie bemitleidenswert armselig. Und all dies in einer Rolle, die sie mit bedingungsloser Hingabe spielt.

Ingo Haeb hat sowohl Regie geführt als auch das Drehbuch geschrieben. Er inszeniert Markus Orths’ Roman als ein modernes Kammerspiel in dem er das Thema der Entfremdung durch ein verzerrtes „Nähe-Distanz-Konzept“ darstellt.

Die Figur Lynn kann sich ihren Mitmenschen nicht öffnen, eine Fähigkeit die aber in der heutigen Zeit von fast jedem verlangt wird. Aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Immer wieder erkämpft sie sich Räume, in denen sie Nähe erlernen kann. Die in der Romanvorlage direkt kommunizierten Gedanken von Lynn werden im Film durch eine Ästhetik vermittelt, die ihre Empfindungen ohne Worte zu vermitteln vermag.

 

Gewinnspiel

Wer diesen brillianten Film nicht gesehen hat, und nun eine von drei  DVD’s gewinnen möchte, geht auf unsere Facebook Seite, klickt auf „Gefällt Dir“ und teilt den Beitrag auf seiner eigenen Page. Die Gewinner werden am Samstag den 12.12.2015 auf unserer Facebook Page bekannt gegeben.

Viel Glück! 

9. Dezember 2015

About Author

ThreeWords.Magazine Das ThreeWords.Magazine ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten aus Hamburg und der Welt. Wir interessieren uns für Lebenskünstler, Großstadtliebe, Que(e)res Gedankengut, Nachhaltigkeit, Inspiration und Kultur. Für uns ist alternatives Leben selbstverständlich. Wir schreiben urbane Geschichten, zwischen weiß und schwarz. Wir nehmen Euch mit auf Reisen, in spannende Austellungen oder stellen Euch interessante Persönlichkeiten vor. Wir lieben Abenteuer. Seid ihr dabei?


ONE COMMENT ON THIS POST To “Das Zimmermädchen Lynn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Leben. Kunst. Events. Musik. Reisen. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Advertising & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links| Advertisement Space |Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|Brand Ambassadorship | Content und /oder Gewinnspiel Kooperationen | Press Trips|Product - Brand - Facility or Hotel Reviews |Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

Impressum
ThreeWords.Magazine is published by Stephanie Bastian | PR&Social Media | 22767 Hamburg

Facebook