Kultur, Kunst

Femmes Vandales – internationale Female Street Art in der Urbanshit Gallery

Die Street Art, Graffiti und Urban Art Szene wird noch weitgehend als Männerdomäne wahrgenommen. Damit ist jetzt Schluss. “Femmes Vandales”, das sind Frauen die stark und unabhängig Kunst machen und ihrer kreativen Weiblichkeit Raum und Kraft geben. Ob auf Reisen, nachts illegal beim Sprayen oder in der eigenen Stadt an einer Wall. Sie visualisieren ihre Träume, setzen sich gegen soziale Ungerechtigkeit ein oder stellen künstlerisch philosophische Fragen. Sie brechen mit festgefahrenen Klischees und setzen auf Offenheit.

Female Street Art – The Future is colorful – be part of it!

Die Künstlerinnen sind aber auch Anfeindungen ausgesetzt: Da werden Paste Up’s überklebt, Sprayerinnen nachts angegriffen oder das eigene Piece wird gecrossed. Auch wirtschaftlich, wie kulturell müssen Frauen international dafür kämpfen Kunst machen zu dürfen. Street Art mit Leidenschaft zu leben kann sich nicht jeder „leisten“, und endet auch manchmal in Situationen, in denen die Künstlerinnen gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt sind. Doch die „Femmes Vandales“ werden immer mehr! Unnachgiebig und voller Lebensfreude verfolgen sie ihre Solo Karrieren, arbeiten in Kollektiven und gelten als Wegbereiter für Frauen auf der ganzen Welt. Ohne festgefahrene Hierarchien und Denkmuster.

Internationaler Weltfrauentag – Support your Female Heroes

In der Gruppenausstellung “Femmes Vandales”, die anlässlich des internationalen Weltfrauentages in der Urbanshit Gallery vom 06.bis 22. März stattfindet, werden erstmals über 30 internationale Street Art Künstlerinnen in Hamburg vereint. Auch solche, die noch am Anfang stehen, bekommen hier eine Plattform ihre Werke auszustellen. Farbenfrohe Graffitis, Typografie, feministische Popkultur, Stencils, Paste Ups, Kunstwerke auf Holz, kühne Illustrationen, ikonische Wandgemälde, subtile Urban Art und Plakatkunst im Kontext zu Socialcodes, unterstreichen hierbei die Individualität  der weiblichen Street Art Szene.

Seit 1911 feiern Frauen den „Internationalen Tag der Frauen“, an dem weltweit auf Frauenrechte und Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. Mit dem vielfältigen LineUp der “Femme Vandales” wird hierbei der Blickwinkel auf internationale Female Street Art gelegt und die Ideen und Werke weiblicher Künstlerinnen “aus dem Undergound in den Vordergrund gebracht.”

Laura von der Urbanshit Gallery präsentiert die Ausstellung zusammen mit mir und meinem Blog, dem ThreeWords.Magazine. Kuratiert werden die “Femmes Vandales” von der deutschen Street Art Künstlerin Bona_Berlin.

Ausstellende Künstlerinnen sind: Aida Gomez, Chinagirl Tile, Enllama, Mart_Lab, Bubbles, Caro Pepe, Maligneando, Bona_Berlin, Sweetsnini, Schaffenslust, Metraeda, Emesa Amze, Aura, Kurz Nach Zehn, Liz Art Berlin, Kerstin Bruchhäuser, Dave Davina, Fraupetertheke, Made by Stern, Eulenheulen, Taina, Elfkunst, Anthea Missy, Pola Lab, Meterostar, Hello the mushroom, Gamzeyalcin, Anna T. Iron, Magdacwikart , Valeriana, Majicmonsters, Ream

Underground Filmabend im Stadtteilzentrum Kölibri St.Pauli

Anlässlich der Gruppenausstellung “Femmes Vandales” zeigen wir am 13. März, in Zusammenarbeit mit der GWA St.Pauli, ab 20 Uhr die Underground Graffiti Dokumentation “Girl Power.”  Gegen Vorurteile kämpfen. Eine Frau sein, um die Welt reisen und seinen Namen an Wände schreiben, ohne erwischt zu werden: Der Film nimmt euch mit auf eine Reise in den Female Underground der internationalen Graffiti Szene. Produziert wurde der Film von Martin Hulovec von Punk Film. Wann: 13.03.20202, Wo: Stadtteilzentrum Kölibri St.Pauli, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr. Eintritt: Spendenbasis 

4. Februar 2020

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


3 COMMENTS ON THIS POST To “Femmes Vandales – internationale Female Street Art in der Urbanshit Gallery”

  1. Sabienes sagt:

    Ich habe gar nicht damit gerechnet, dass Street Art eine männliche Domäne ist. Aber jetzt, wo du es sagst, leuchtet es mir auch ein.
    Die Arbeiten, die du hier zeigst, sind wirklich ganz große Klasse! Da habe ich von männlichen Kollegen schon viele Sprays gesehen, die nicht annähernd so gut gemacht sind.
    LG
    Sabienes

  2. Señor Sexydrunk sagt:

    Mega cool! Daumen hoch! ♥ 💪 👍 👏 🤯

  3. Ena sagt:

    Großartige Idee diesen Frauen Raum zu geben. Ich bin gespannt!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Leben. Kunst. Events. Musik. Reisen. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Advertising & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links| Advertisement Space |Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|Brand Ambassadorship | Content und /oder Gewinnspiel Kooperationen | Press Trips|Product - Brand - Facility or Hotel Reviews |Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

Impressum
ThreeWords.Magazine is published by Stephanie Bastian | PR&Social Media | 22767 Hamburg

Facebook