Kultur

RiotGrrrls im Hafenklang! Gurr LIVE in Hamburg! Wir verschenken 1×2 Tickets!

First Wave Gurrlcore – Das Berliner Duo im Hafenklang Hamburg

Wer aufmerksam unseren Beitrag zum Reeperbahnfestival 2016 gelesen hat, wird nun entweder seinen Kaffee oder das soeben eingeschenkte Glas Whiskey gegen die Wand werfen, sich auf den Boden schmeißen und anfangen zu schreien. Gefühlt zumindest. Danach folgt ein Freudentaumel, der Griff zum Telefonhörer und ein extremer Booty Shake, bei dem sicher schon der Nachbar zittert, wenn er das nach unten bebende Rumsen vernimmt. Achtung!! Die Berliner Band Gurr ist zurück! Ja! Fakten: Am 27.01.2017  wird im Hamburger Hafenklang der Boden zertanzt! Und nun Edding raus und einmal diesen Termin (statt einem Tattoo ) am nackten Körper notieren. Ihr seid doch alle nackt oder?

Verrückte Vögel, RiotGrrrls und ganz viel Lässigkeit

Gurr, das sind die Mädels mit der Taubenphobie, die unaufgeregten RiotGrrrls, die in der falschen Stadt wohnen, (wir mögen Berlin nicht) aber immer den richtigen Ton treffen und zur richtigen Zeit, am richtigen Ort sind! Wie zum Beispiel letzten Herbst in Hamburg, als sie auf der Mini Bühne der Superbude mit Charme, Herz und ganz viel Wums, das kleine Zimmer zum Überaschungsgig der Stunde machten. Ganz lässig standen sie da, mit einem Grinsen auf den Gesichtern, das von einem Ohr zum anderen reichte.  Recht schrammelig und cool bespielten sie ihre Gitarren, so als ob wir uns lässig zum Bier verabredet hätten.

Von der kleinen Bühne hinaus in die Welt – Freundschaft, Musik und jede Menge Pop!

Letztes Jahr hat Gurr wirklich alles gegegen, um das vergangene Jahr zu ihrem zu machen. Das Debütalbum „In My Head“ wurde von der deutschen Musikpresse über US-Blogs bis hin zum britischen Guardian mit Lob überhäuft. Allein das Video zum Song Moby Dick  wurde 40.000 Mal geklickt.  Zu meiner Obession: Ich habe gefühlte 200 Mal den Song „Walnut“ gesehen, Freunden vorgespielt und mich an ihm berrauscht, bevor ich mich ins Nachtleben stürzte. Ihr merkt: ich bin ein Fan. Kann nicht anders, muss so sein. Denn die Mischung aus Westcoast-Surfpop und Riot Girl Sound kommt nicht nur bei mir gut an, sondern eben auch international.

Groupiegelaber und echte Liebe!

Ob Live beim SXSW, Eurosonic Norderslaag oder The Great Escape: Alle lieben die energetisch, unaufdringlichen Girls. Wer die Mädels in direkter Konfrontation live erlebt hat, weiss, sie strotzen voll von musikalischer Authentizität und bescheidener Präsenz. Und das allein ist schon ne‘ Wucht. Gut. Genug vom Groupiegelaber. Aber ich sag’s euch, die Musik macht süchtig. Und das ganz objektiv. Denn ihre Melodien und wohltuenenden Texte ( („Underage drinking, fucking around, I had to turn thirty before I could be so cool“) gehen runter wie alte Folgen von Viva2. Und die Texte sind dabei wirklich wahr. Denn alles unter 30 kann! keinen Coolheitstatus besitzen. Glaubt ihr nicht? Dann seid ihr einfach zu jung. Ansonsten handeln ihre Songs zum Beispiel von der Konfrontation mit der eigenen Ignoranz (Moby Dick), dem Verlust einer Liebe gesehen durch die Augen dritter (Yosemite) oder Nächten, die zu Morgen werden (Breathless). Gurr erschaffen auf „In My Head“ Geschichten und Träumerein, die jeder für sich in seinem Kopf weiter spinnen kann.

„International Baby!“ Ach hör auf zu quatschen und spiel die Platte nochmal ab!

Selbst der britische Guardian schreibt: „Fizzing joy of indie as it used to be“ – und was die Engänder sagen ist Gesetz; zumindest musikalisch. Sängerin Andreya Casablanca erklärt:  „Musikalisch wurden wir eher von Bands wie Gun Club, Echo and the Bunnymen, den B52s oder Klassikern wie den Ramones oder Beatles inspiriert.“ Wer jetzt direkt in den melodischen Gitarren Sound, der genau so gut der kalifornischen Garage-Szene entsprungen sein könnte hineinhören will, bekommt in folgendem Clip die Chance dazu. Absolutes Lieblingslied, Hit der Stunde, Soundtrack of the Year: Walnuts! Oder auch: Geilon!

Auf zum Konzert! Wir verlosen 1×2 Tickets für das ausverkaufte Konzert im Hafenklang!

Ja Kinders, das Haus ist voll! Das Konzert im Hafenklang  am 27.01.2017 ist ausverkauft! Aber wir haben noch 1×2 Tickets und eine CD für Euch! Yeah! Alles was ihr dafür tun müsst, ist diesen Beitrag auf eurer Facebook Page zu teilen und uns eine Email an: threewords-magazine@gmx.de zu schicken, mit dem Betreff: “ Ich will zu Gurr!“ Bitte schreibt uns euren Vor- und Zunamen, damit wir euch auch auf der Gästeliste notieren können! Mit etwas Glück zieht die Losfee DEINEN Namen und du darfst mit einer netten Begleitung zum Hafen wackeln wenn es wieder heisst: Geilon! The Girls are in Town! Wir informieren dich bis Freitag 27.01.2917 15Uhr.

Wer nicht gewinnt – sei nicht traurig! Die Mädels sind auf großer Tour durch Deutschland! Entdecke das ‚Gurr Gefühl in deiner Stadt! Und bevor ihr gleich die Tourdaten durchgeht, am 18.02.2016 ist die Band schon wieder in der Hansestadt! Tickets sichern! Dabei sein und Tanzen!

Gurr auf Facebook  | Konzerte: 27.01.2017 Hafenklang  – 18.02.2017 Docks Hamburg  |  20.02.2017 Berlin Lido  | Have fun !!!!!

 

Tour daten

27.01.2017 Hamburg – Hafenklang, DE
28.01.2017 Wuppertal – Die Börse, DE
29.01.2017 Trier – Exhaus, DE
30.01.2017 Tübingen – Epplehaus, DE
31.01.2017 Karlsruhe – Kohi, DE
01.02.2017 München – Unter Deck, DE
02.02.2017 Luxemburg – De Gudde Wëllen, LUX
03.02.2017 Mainz – Schon Schön, DE
04.02.2017 Jena – Glashaus im Paradies
14.02.2017 München – Muffathalle (w/Kakkmaddafakka), DE
15.02.2017 Bremen – Schlachthof (w/Kakkmaddafakka), DE
16.02.2017 Berlin – Huxleys (w/Kakkmaddafakka), DE
17.02.2017 Münster – Skaters Palace (w/Kakkmaddafakka)
18.02.2017 Hamburg – Docks (w/Kakkmaddafakka), DE
20.02.2017 Berlin – Lido, DE
22.02.2017 Graz – Postgarage, AT
23.02.2017 Wien – Rhiz, AT
24.02.2017 Salzburg – Rockhouse, AT
25.02.2017 Linz – Kapu, AT
13.-19.03.2017 Austin – SXSW, US
28.03.2017 London − Boston Music Room (w/New Carnival)
29.03.2017 Manchester − Gullivers (w/New Carnival), UK
30.03.2017 Bristol − The Louisiana (w/New Carnival), UK
07.04.2017 Rotterdam – Motel Mozaique Festival, NL
08.04.2017 Zwolle – Heldon, NL
29.04.2017 Leeds – Live at Leeds, UK
02.05.2017 Cambridge – Portland Arms, UK
03.05.2017 Norwich – The Waterfront Studio, UK
04.05.2017 St. Albans – The Horn, UK
05.05.2017 Milton Keynes – Craufurd Arms, UK
06.05.2017 Oxford – The Cellar, UK
08.05.2017 Guildford – The Boilerroom, UK
09.05.2017 Plymouth – The Underground, UK
11.05.2017 Birmingham – Mama Roux, UK
12.05.2017 Leicester – The Cookie, UK
13.05.2017 Hull – The New Adelphi, UK
15.05.2017 York – The Crescent, UK
16.05.2017 Southampton – The Joiners, UK
18.05.2017 Brighton – The Great Escape, UK
23.05.2017 Reading – The Purple Turtle, UK
25.05.2017 Bournemouth – Sixty Million Postcards, UK
30.05.2017 London – The Shacklewell Arms, UK
02.-04.06.2017 Beverungen – Orange Blossom Special, DE
15.-17.06.2017 Augsburg – MODULAR Festival, DE

23. Januar 2017

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Leben. Kunst. Events. Musik. Reisen. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Advertising & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links| Advertisement Space |Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|Brand Ambassadorship | Content und /oder Gewinnspiel Kooperationen | Press Trips|Product - Brand - Facility or Hotel Reviews |Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

Impressum
ThreeWords.Magazine is published by Stephanie Bastian | PR&Social Media | 22767 Hamburg

Facebook