Kultur

You got to hold on! Mit dem ThreeWords.Magazine 2×2 Pool-Tickets für das Hamburg Konzert gewinnen!

You got to hold on! Das ThreeWords.Magazine schickt dich zum Pool Konzert im Übel&Gefährlich Hamburg

Sie haben haben für Bands wie Digitalism, Gold Panda oder Django Django die Bühnen warm gespielt. Jetzt heizen sie das Übel&Gefährlich ein und ihr seid live dabei!

Drei Dinge die wir lieben: Gitarre, Bass und Schlagzeug. Das Instrumentenkoffer der Newcomer Band Pool mag sich auf die Basics reduzieren, der Sound zwischen Sunshine-Pop und Gitarren-Indie ist aber alles andere als schlicht! In frühen Teenager-Jahren von drei befreundeten Schülern aus Hamburg gegründet, hat sich Pool mittlerweile zu einer der spannendsten Bands entwickelt, die die Hamburger Musikszene derzeit zu bieten hat. Nach dem Release des Debütalbums „Snacks & Supplies“ veröffentlichen Pool jetzt mit dem Song „Holding on to Summer“ einen potentiellen Vorboten zum zweiten Album, auf das wir uns jetzt schon freuen dürfen!

Schwereloser Indie-Pop fernab der Realität

Pool – das sind Danny, Nilo und David. Auf den ersten Blick wirken die drei Boys nicht so, als hätten sie unbedingt viel gemeinsam: Weder der Humor, noch die Themen oder das Aussehen. Was sie verbindet ist ihre Liebe zur Musik, die sie seit sie 13 sind teilen. Was als intuitives Teenie Gedöns während der Schulzeit anfing, hat sich über die Jahre in leichtfüßigen, schwerelosen Indie-Pop verwandelt. Mit dem klassischen Set-Up aus Gitarre, Bass und Schlagzeug schafft Pool das, was ihr Bandname verspricht: Einen Feel-Good-Sound, einen jugendlichen, positiven Vibe, der euch mitnimmt – in die Sonne, an die Luft, oder an den Swimming Pool. „Es soll dich dorthin mitnehmen, wo es geiler ist als vorher“. Realität ist ja oft nicht soo geil – also dann nichts wie los!

Rendevouz mit internationalen Bands

Pool bringt individuelle  Vorliben zusammen, die in ihrer Vielfalt einen neuen, eigenen Geschmack kreieren. Dass dieser ankommt, national wie international, zeigt die Band-Vita der drei Jungs: Nach den zwei erfolgreichen EPs „Game Over“ und „Flex“ mit Remixes von Solomun, Aeroplane und Stimming, spielten sie im Vorprogramm bei Digitalism, Django Django und Gold Panda, und tourten als Support für The 1975 durch ganz Europa.

Danach folgten Auftritte beim amerikanischen SXSW-Festival, dem Melt!, dem Reeperbahnfestival, dem Dockville und der Fusion. Der Song „Harm“ wurde zur offiziellen Hymne des Berlin-Festivals. 2015 erschien dann sofort ihr erstes Album „Snacks & Supplies“, gefolgt von einer deutschlandweiten Headliner-Tour und einem Charity-Remix-Album für die Hamburger Wasserinitiative „Viva Con Agua“.

 

Indie-Viduell oder was?

Während die Jugend-Vorbilder der Band von Nirvana bis Eminem reichen, sind es heute vor allem Frank Ocean, D’Angelo, Grizzly Bear und auch viele unbekannte Indie-Bands aus Frankreich, die die drei Hamburger inspirieren. Pool hat über die Jahre viele Genres bedient, von Indie-Rock über Indie-Dance bis Indie-Elektro – „..eigentlich alles, was es mit Indie im Vorwort gibt.“ Diese vielfältigen Einflüsse bleiben bis heute und machen die Musik von Danny, Nilo und David so besonders. Ihr Sound verführt zum Abheben – wer am Swimming Pool zum Sprung ansetzt, kennt dieses Gefühl: loslassen, fliegen, eintauchen. Nichts anderes macht Pools Musik.

Gewinnt 2×2 Tickets für das Pool Konzert im Übel&Gefährlich Hamburg!

Frühling, Luft schmecken und abends natürlich im Bunker tanzen! Selbstredend! Wir schicken euch zum Pool Konzert am 10.03.2017 und das ganze for free Kinders! Wenn ihr gewinnen wollt, liked uns auf Facebook und teilt diesen Beitrag zusätzlich auf eurer Facebook Page.

Schickt uns außerdem eine Mail mit eurem Namen an: threewords.magazine@gmx.de. Das Gewinnspiel endet am 10. März, um 12.00 Uhr 2016. Der Gewinner wird benachrichtigt. Es entscheidet das Los.*

 

1. März 2017

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Leben. Kunst. Events. Musik. Reisen. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Advertising & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links| Advertisement Space |Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|Brand Ambassadorship | Content und /oder Gewinnspiel Kooperationen | Press Trips|Product - Brand - Facility or Hotel Reviews |Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

Impressum
ThreeWords.Magazine is published by Stephanie Bastian | PR&Social Media | 22767 Hamburg

Facebook