Kultur

Gewinnspiel: Victoria van Violence – Lesung: Meine Freundin die Depression

Lasst mich (nicht) alleine.

Dunkle Gedanken ziehen auf. Du fühlst dich einsam. Missverstanden. Konflikte scheinen wie Berge vor dir zu liegen, die du nicht besteigen magst, dein Herz ist schwer. Du bist traurig. Langsam aber sicher kommt sie – die Depression. Viele von uns haben sie bereits erlebt bevor der 30.Geburtstag gefeiert wird. Einsam, verheimlicht. Laut im Exzess. Mit Panikattacken und ohne. Als Trauma schwerer Erlebnisse, als Hormonstörung, als Ergebnis seelischen Missbrauchs – als Beigabe nicht zu bewältigender Aufgaben. Als Unglück. Als Zustand. Man schweigt, man ringt nach Worten. Man schämt sich. Die Gedanken rasen. Man fühlt sich schwer. Der eine wird zum hoffnungsvollen Zyniker in seiner Einsamkeit, die andere zur emotionalen Katastrophe ohne Ausweg – ohne Abgrenzung. Irgendwie muss das weggehen.

Irgendwie müssen wir doch alle funktionieren.

Wirklich? Müssen wir? Du sprichst nicht. Weil du selbst nicht weißt, was du sagen sollst. Und wenn du redest, merkst du, wie deine Freunde und Familie nicht verstehen was du sagen willst. Also lässt es. Wie viele. Wie die meisten von uns. Wie halb Deutschland – das Land, indem Versagen mit Missachtung und Arroganz gestraft wird. Ein Verzweifeln und sich „ausklinken“ als persönliche Schwäche angesehen wird. Ein „Reiß dich zusammen“ oder ein profanes „Tut mir leid“ den Dialog ersetzen soll, der dir einfach nur das Gefühl geben würde für einen Moment mit der Last nicht alleine, sondern berührt und gehalten zu sein.

Besser scheitern – ich bin kaputt. Na und.

Aber nicht alle wollen so weitermachen und erst recht nicht Schweigen. Sondern darüber sprechen was es für unsere Generation bedeutet zu taumeln, krank zu werden und Anerkennung zu verlieren. In Zeiten wo diese – in digitaler Form – oft den engsten Freundeskreis ersetzen soll. Victoria Violence ist eine von ihnen. „Lange habe ich es regelrecht geheim gehalten (…). Ich hatte Angst. Angst vor Ablehnung, vor dem großen Stempel. Angst „Schwäche“ zu zeigen. Inzwischen weiß ich, dass ich stark bin.“ Mit diesen Worten hat sich Victoria van Violence, Bloggerin – Radiomoderatorin und Chefin eines Modelabels, nicht nur ihren Fans, sondern unzähligen anderen Betroffenen als depressiv offenbart und damit ein Tabu gebrochen: Auch als erfolgreiche, schöne und bewunderte junge Frau kann man knallhart von einer Depression getroffen werden. Authentisch und bewegend wird sie im Sommer In Altona Zelt aus ihrem Buch “Meine Freundin die Depression“ lesen. [26.07. 2019, Sommer in Altona, Einlass im Biergarten: ab 18 Uhr Beginn: 20 Uhr]

Gewinnspiel – Meine Freundin die Depression – Sommer in Altona

Lasst uns zuhören und reden. Du bist selbst betroffen oder einfach nur an diesem Thema interessiert? Dann mache ich dir jetzt eine Freude: Ich schicke dich samt Freund/in zu Sommer in Altona mit Victoria Violence. Hier kommen die Teilnahmebedingungen:

Gewinnspielregeln auf Facebook
1. Folge mir auf Facebook. Like dort den Beitrag.
2. Erzähle mir in der Kommentarleiste: Denkst du unsere Gesellschaft geht schon offen mit dem Thema Depression um? Was könnte man besser machen? Wie helfen?

Das Gewinnspiel ist in Kooperation mit Sommer in Altona entstanden. Der Teilnahmeschluss ist Donnerstag der 24. Juli 2019. Die Gewinner/in wird via Facebook verständigt.

22. Juli 2019

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Leben. Kunst. Events. Musik. Reisen. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Advertising & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links| Advertisement Space |Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|Brand Ambassadorship | Content und /oder Gewinnspiel Kooperationen | Press Trips|Product - Brand - Facility or Hotel Reviews |Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

Impressum
ThreeWords.Magazine is published by Stephanie Bastian | PR&Social Media | 22767 Hamburg

Folgt uns auf Instagram
Facebook