Inspiration

Heilfasten hat mein Leben verändert. Warum genau jetzt die beste Zeit ist um gesund zu werden.

Heilfasten wem hilft es und wann?

Ich habe lange nachgedacht, wie ich zum Heilfasten gekommen bin. Insgesamt habe ich dreimal zehn Tage gefastet. Also 30 Tage auf Nahrung verzichtet. Natürlich nicht am Stück. Wofür man sich derart zurücknimmt fragt ihr? Heilfasten ist heilsam und fördert die Linderung von Stoffwechsel und Hautkrankheiten, unterstützt die Atmungsorgane als auch das Herz. Es reinigt das Blut, unterstützt den Darm und hilft auch bei Frauenkrankheiten.

Alles fing 2017 an, als mich meine Mutter zu einem Priester brachte, der sich als Heilpraktiker auf Irisdiagnose spezialisiert hatte. Die Handhabung der Irisdiagnose als Verfahren zur Erkennung der Symptomatik bei möglichen oder bestehenden Krankheitsbildern ist schnell erklärt. Irisdiagnostik oder Augendiagnose ist eine alternativmedizinische Diagnosemethode, die davon ausgeht, dass Erkrankungen des Menschen durch Analyse der Gewebestrukturen der Iris festgestellt werden können.

Autoimmunkrankheiten lindern und Stress abbauen

Zu dieser Zeit kämpfte ich seit über 20 Jahren mit meiner Autoimmunkrankheit Schuppenflechte. (Ganzes Interview als Podcast findet ihr unter diesem Link). Mein damaliger Status war folgender: Ich war seit guten drei Jahren in der Uniklinik Hamburg in Behandlung und bekam ein neues Medikament der Gruppe: Immunsuppressiva. Spritzen, die kurz erklärt die Entzündung in meinem Körper, die jene sehr schmerzhafte Hautkrankheit verursachte, verhindern.

An meinem Körper war nichts mehr zu sehen. Jedoch kanalisierte sich alles, von Stress über Psyche, von sichtbaren Hangover-Symptomen bis hin zu falscher Ernährung in meinem Gesicht. Ich hatte die Zusatzdiagnose Rosacea erhalten, die mich mehr als unglücklich stimmte. Rote Äderchen im Gesicht, samt krassen Schwellungen, Ausschlägen und Pusteln – ich wollte nicht mehr. 

Irisdiagnose und Ernährungsumstellung

Der Termin bei dem Priester  war sehr aufschlussreich. Ich hatte quasi eine Durchseuchung von Candida Pilz im Körper, der vermutlich auch durch mein Medikament verstärkt wurde. Zudem erkannte er, dass ich in der Vergangenheit eine starke Virusinfektion gehabt hatte und meine Leber erneut entlastet werden musste und erzählte mir weitere spannende Fakten über meine Gesundheit die 1:1 zu meinen Beschwerden passten. Er verordnete mir eine strikte Candida Diet. Diese, so sagte er, sei für mindestens drei Monate einzuhalten. Dazu gehört der komplette Verzicht auf Zucker, Weizen, Kohlenhydrate und am besten Alkohol.

Raus aus der Komfortzone

Natürlich war das erstmal ein kleiner Schock. Denn, es bedeutete für mich, aus meiner Komfortzone herauszukommen und meine gesamte Ernährung umzustellen. Ich kontrollierte danach wirklich alle Lebensmittel auf Inhaltsstoffe, kochte nur noch frisch. Aß viel vegan, verzichtete so weit wie möglich auf Fleisch. Statt Wein stieg ich wenn, auf Wodka mit viel Wasser und frischer Zitrone um. Das klappte prima. Ich ernährte mich basisch und nahm in nur wenigen Monaten 10 Kilo ab. Nicht das Gewicht war es, was meine Belohnung war, sondern die Haut und das vitale Gefühl mit Energie und mentaler Leichtigkeit mein Leben neu zu gestalten. Der Pilz hatte mich müde und träge gemacht. Ich war wach, mein Gesicht schwoll ab und echte Lebensfreude kam zurück. Doch, das war erst der Anfang.

Demeter Gemüsesaft aus dem Wendland – eine Offenbarung

Aber nun zurück zur Ausgangsfrage: Wie bin ich zum Heilfasten gekommen? Ungefähr zwei Jahre später, im Herbst 2019, kam ich das erste Mal mit dem Demeter Safthersteller Voelkel in Berührung. Ich wurde auf eine wunderschöne Pressereise eingeladen, bei dem ich die Bio-Safterei sehr genau kennenlernen durfte und viel zum Thema vegane Säfte, soziale faire Landwirtschaft und antroposophische Philosophie erfuhr. 

Ich war begeistert. Neben Obstsäften, Limonaden und Gemüsesäften, stellt Voelkel außerdem Milchalternativen her und setzt auf ein Pfandflaschensystem. Da ich mich weiterhin basisch ernährte, waren die Gemüsesäfte die einzigen Alternativen, ohne Fruchtzucker, die ich trinken durfte. Alte “samenfeste” Sorten, ob Karotte oder Rote Beete, sind bei Voelkel Priorität. Monsanto Freie Zone sozusagen!

Wie heilsam können Säfte sein?

Ihr müsst euch das so vorstellen: Ihr dürft zum Frühstück keine Obstsäfte mehr trinken. Was macht ihr also? Gemüsesäfte trinken, die auch ohne Zucker so süß schmecken, dass ihr alte Routinen nicht mehr vermisst. Voelkel war für mich ein Licht am Ernährungshimmel und ist es bis heute geblieben. Auf der Reise tauschte ich mich viel mit Teilnehmern, aber auch der Familie Voelkel aus. Die Themen waren Ernährung, Faire Landwirtschaft, Artenschutz aber auch die Frage: Wie heilsam können Demeter Säfte für den Körper sein, wenn man sie zielgerichtet einsetzt?

Auf der Suche nach innerer Ruhe

Januar 2020. Hinter mir liegen zwei Wochen Ashram inklusive veganen Intervallfasten mit heilenden Tees. Mir geht es richtig gut, aber ich will weiter Richtung gesund Leben. Ich habe aufgrund meiner Neugier und „neuem Weg“ weiter recherchiert und bin auf das Thema Heilfasten nach Buchinger gestossen. Das ist eine der bekanntesten Methoden beim Thema klassisches Heilfasten, die auf den deutschen Arzt und Naturheilkundler Otto Buchinger (1878-1966) zurückgeht. Erlaubt ist dabei für fünf Tage oder länger nur der Verzehr von Gemüsebrühe und verdünnten Säften. Ich erfuhr, das Fasten eine antientzündliche Wirkung hat: Der Körper schüttet Stoffe aus, die entzündliche Vorgänge im Körper dämpfen können.

Ein bedeutender Faktor beim Heilfasten nach Buchinger ist auch die spirituelle Seite. Viele Fastende berichten, dass der bewusste mehrtägige Verzicht dem Körper guttut. Sie finden wieder innere Ruhe und erleben ein verbessertes Körpergefühl. Verstärkt wird dieser Effekt durch den Einbau täglicher Ruhephasen. Auch über die Fastenzeit hinaus wirkt eine veränderte Einstellung zu Essen und Ernährung. Das Fasten kann für die Änderung des Lebensstils – etwa eine Ernährungsumstellung, Aufgeben des Rauchens, mehr Bewegung – ein sehr guter Anfang sein.

Heilfasten – wie geht das?

Ich war begeistert und wollte das ausprobieren! Ich beschloss ganze zehn Tage zu fasten,um meinem Körper einen Neustart zu ermöglichen. Aber was bedeutet das genau? Die Fastenkur beginnt mit einer ein- bis zweitägigen Vorbereitungsphase, den sogenannten Entlastungstagen. Leichte Kost wie gedünstetes Gemüse, Gemüsesuppe oder Porridge entlasten den Darm. Der eigentliche erste Fastentag startet dann mit einer gründlichen Darmentleerung, damit während des Fastens kein Hungergefühl auftritt. Ein übliches Mittel dafür ist ein abführendes Getränk mit Glaubersalz, aber auch der Bio-Sauerkrautsaft von Voelkel hilft prima. Ich habe beides genutzt und sogar noch mit Abführtabletten gearbeitet. Um die Tage mit Energie gut zu überstehen deckte ich mich zusätzlich mit zwei Fastenkästen von Voelkel ein und holte mir zusätzlich Selleriesaft der Bio Marke aus dem Wendland. Die geschmackvollen Moste und Säfte werden aus samenfesten Demeter-Gemüsesorten schonend hergestellt und liefern dem Körper in der Fastenzeit je nach Sorte die Vitamine A, E und Folsäure sowie wichtige Mineralstoffe wie Kalium. Beim Fasten wird der Körper entschlackt, überalterte Zellen werden abgebaut und ihre Neubildung angeregt; das Fasten mit Saft gilt dabei als besonders sanfte Methode.

Altes Loslassen – neues Wagen

Ich lasse durch das Fasten Gifte die ich im Körper angesammelt habe körperlich wie mental los. Die ersten zwei Tage werde ich meinen Körper und Darm „zwingen“ frei und leer zu werden. Das ist so wichtig, weil alle Reste die sich im Körper befinden, bei “Entzug von Essen” zu Vergiftungssymptomen führen können. Diese können Übelkeit, Grippesymptome, Kopfschmerzen oder auch extreme Kreislaufbeschwerden mit sich führen. In dieser Zeit ist es ratsam wirklich alle! Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und sich zuvor mit Wasser, basischen Bio-Tees, und Wärmflasche zurückzuziehen. Beim Fasten müsst ihr zudem auf eine tägliche Flüssigkeitsaufnahme von mindestens 2 bis 3 Litern achten. Sport würde ich erstmal weglassen, Spaziergänge erst wenn der Darm leer ist und dann bitte nicht zu weit laufen. Ihr könnt neben anfänglicher Schwäche auch mit Kreislaufstörungen rechnen. Daher macht langsam!

Die Entgiftung und das Fastenhoch

Ich startete mit dieser Prozedur und nach den harten ersten drei Tagen, kam meine harte Entgiftungsphase. In dieser Zeit trank ich viel Tee und mostige Gemüsesäfte von Voelkel. Diese sollten mich während der gesamten Zeit mit Vitaminen und jede Menge Energie versorgen. In dieser Zeit bekam ich erneut krasse Ausschläge im Gesicht. Der Körper drückte alles durch Rötungen und leichte Grippesymptome heraus, was er endlich verabschieden wollte. Ich war dünnhäutig, nachdenklich aber kämpferisch. Mein Ziel waren zehn Tage und sind es bis heute geblieben, mit der Aussicht auf mehr. Viele Fragen mich immer: “Zehn Tage? Das ist doch sehr lang.” Das sehe ich komplett anders. Jeder Körper ist individuell zu betrachten. Mein Körper z.B. rollt erst am vierten bis fünften Tag so richtig an. Mein Fastenhoch, heißt klarer Geist, bessere Haut, gute Laune, strahlende Augen, passiert also erst recht spät. Daher faste ich bisher immer zehn Tage um meinem Körper Zeit zu geben. Bei jedem meiner drei Fastenwochen hat sich diese Einstellung bestätigt. 

Der Fastenkasten als sichere Unterstützung

Warum ich keine Brühe trinke, fragt ihr? Oder keine selbstgemixten Smoothies? Nun das macht Hunger und mein Körper beginnt erneut Nahrung zu verwerten. Brühe kann zudem zu viele Salze enthalten und ich bin mit dem Fastenkasten bestens versorgt und fühle mich sehr sicher, in einer Phase des Umbruchs. Lasst euch da von Freunden nicht reinreden, sondern verfolgt klar eure Ziele. Informiert euch dazu hier. Bleibt bei dem was ihr für euch entschieden habt und lest euch in das Fasten ein. 

Reden wir über Hunger..

Hunger? Nun das kommt darauf an: Als ich die ersten beiden Mal fastete (Februar und Mai) hatte ich sobald der Darm leer war keinen Hunger mehr. Die Gemüsesäfte halfen total und sind kalt wie warm ein echter Genuss! Als ich im Dezember 2021 fastete hat mich der Hunger gequält und ich würde nie wieder im Dezember fasten. Das war das härteste Fasten das ich erlebt habe. Aber auch eine extrem wichtige Erfahrung zu merken, was nicht gut ist.

Die schönen Seiten des Heilfastens oder warum du innerlich beginnst zu leuchten..

Beste Erfahrungen Fasten: Ich schlief richtig gut und tief. Ich konnte jedes Mal zu einer inneren Ruhe zurückkehren, die mir selbst so wichtig ist.  Meine Haut wurde immer ab Tag fünf fantastisch. Rötungen gingen zurück. Juckreiz, Kopfweh, Müdigkeit – alles war Vergangenheit.  Ich hatte total gute Laune, ich fühlte mich leicht und es tat so gut mich voll auf mich zu fokussieren. Beim zweiten Fasten habe ich sogar oft 6h am Blog gearbeitet und sprühte nur so vor Kreativität. Dennoch ist immer erst zu empfehlen: arbeitet nicht wenn ihr Heilfasten ausprobiert oder so wenig, dass der Fokus immer zu 80% auf euch liegt. Ihr schlafen könnt, wenn ihr das braucht. Ihr der Welt den Rücken kehrt um in den Dialog mit euch zu gehen.

Die Zeit danach: Wie wichtig sind Aufbautage?

Am Ende der Fastenkuren strahlte ich aus dem tiefsten Inneren. Nach meinem Fastenbrechen am zehnten Tage folgten meine Aufbautage. Wichtig an dieser Stelle: nie sofort mit normalem Essen beginnen. Suppen, gedünstetes Gemüse, nicht zu süßes Obst, Schonkost. Das gute drei bis vier Tage lang. Sonst kommt nicht nur ein Jo-Jo Effekt beim Gewicht, sondern der Körper wird stark überfordert. Außerdem werdet ihr nach der Fastenzeit extrem stark merken, was euer Körper wirklich braucht, verträgt und wo viele Allergien herkommen. Ich habe danach einige Lebensmittel komplett verbannt oder eine extreme Awareness entwickelt, welche Konsequenzen auf mich warten wenn ich industrielle Lebensmittel konsumiere.

Sich ganz nah sein in einer chaotischen Welt 

Für mich steht fest, mein viertes Fasten folgt erneut im Frühling 2022, um meinem Körper erneut von Zucker und Umwelteinflüssen zu befreien. Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Erfahrung begeistern. Auch wenn ich durch meine Immunkrankheit aus einer besonderen Position heraus gestartet bin, kann ich Heilfasten mit dem Fastenkasten wirklich jedem Empfehlen, um in dieser chaotischen Welt sich selbst nahe zu sein und innere Bedürfnisse wieder zuzulassen.

Die Saftkur tut generell gut und der Körper bekommt eine extra Portion Vitamine, ohne sich mit anderen Nahrungsmitteln auseinandersetzen zu müssen. Seit Januar 2022 gibt es den neuen Voelkel Fastenkasten in ausgewählten Bioläden, im Reformhaus und im Voelkel Online-Shop. Ihr wollt den Fastenkasten erst einmal richtig kennenlernen? Dann schauet mal hier.
Ich wünsche allen, die sich jetzt angesprochen habe eine tolle und intensive Fastenzeit. 

Fragen zum Thema?

Ihr habt Fragen? Kommentiert diese unter den Blogbeitrag oder stellt sie öffentlich auf Instagram oder Facebook. Better be you

20. Januar 2022

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Eco-Life. Kunst. Events. Musik. Reisen. Nachhaltigkeit. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Werbung & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links | Affiliate Partnership | Content und  Gewinnspiel Kooperationen | Presse Reisen | Produkt – Brand oder  Hotel Kooperationen | Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts | Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

 

Facebook