Kultur

Zeit für Nostalgie: Das Imperial Theater Hamburg lockt mit Retro-Romantik, Seemannsliedern und Edgar Wallace!

Hier spricht Edgar Wallace!“ Wer das Imperial Theater auf der Reeperbahn liebt und kennt, verbindet unweigerlich Krimis mit der kultigen Spielstätte. Wer einen Blick in die Vergangenheit wirft, wird aber auch herausfinden, dass das Theater, das mit rotem Samt und er Atmosphäre der 5oer Jahre verzaubert, früher ein altes Pornokino war.

Mit seinen 277 Plätzen hat sich aufgrund seiner Musicals, u. a. „Grease und die „Rocky Horror Show“, oder auch Weihnachtsaufführungen wie „Der Zauberer von Oz, als auch „Cinderella“, einen Namen unter den deutschen Bühnen gemacht und ist zu einem festen Bestandteil der Hamburger Kulturszene geworden. Das „Haus“ geht auf einen im Jahr 1956 eröffnetes Non-Stop-Aktualitätenkino zurück, war viele Jahre ein sündiges Etablissement und fand ab 1994 Ruhe und blieb bis heute ein Theater.

Kult-Inszenierungen zum Jahreswechsel

Wer einmal im Imperial war, weiß mit welchem Charme es seine Gäste begrüßt und welch nostalgische Romantik in den schweren roten Samtvorhängen hängt. Auch das Programm für Dezember 2021 als auch der Ausblick auf das neue Jahr versprechen Kult-Inszenierungen: Den Jahreswechsel bestreitet das Imperial-Theater mit dem Edgar Wallace Klassiker „Die Tür mit den sieben Schlössern“ und im Januar begrüßt das neue Jahr mit fröhlichen Schlagerklängen der 50er Jahre in „Die fabelhafte Willy Wunder Wirtschaftswunderschau“! Aber auch für Freund:innen von Schnaps und Seemanliedern kommt was starkes auf die Bühne: Die Matrosinnen!

Vergesst das Klischee des Seemanns: Jetzt kommen die Matrosinnen!

Schlager, Schnaps und Seemannslieder bringen Fee, Malou und Doris ihrem Heimathafen Hamburg stets näher, auch wenn sie gerade auf den Weltmeeren verstreut sind. Die drei Damen singen, tanzen, lachen. Sie lieben alte Seemannslieder, ehrliche Männer, hochprozentigen Rum und lassen hinter die Kulissen ihres Schiffes blicken. Kommt an Bord!

Ihr merkt ab sofort ist wieder eine Menge los im Imperial! Der Vorhang geht weiter auf für „Die Rockhouse Brothers“ mit den Sinderellas und ihrem gemeinsamen Programm Rockin` Burlesque, aber auch für die Improvisationsprofis von der Steifen Brise „mit Morden im Norden, als auch fünf Musiker der legendären Musicalproduktion „Buddy -das Musical“ mit Buddy forever„.

Wer nun einmal Nostalgie pur erleben möchte, findet hier den Spielplan und natürlich auch die Tickets!

Imperial Theater – Hamburg – Reeperbahn 5

9. Dezember 2021

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Eco-Life. Kunst. Events. Musik. Reisen. Nachhaltigkeit. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Werbung & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links | Affiliate Partnership | Content und  Gewinnspiel Kooperationen | Presse Reisen | Produkt – Brand oder  Hotel Kooperationen | Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts | Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

 

Facebook