Inspiration, Kultur

Reiki – Lebensenergie und innerer Wachstum: Jeder Mensch braucht Berührungen.

Wie alles begann. Ein Wiedersehen in Hamburg.

Als Maike Averbeck mich im Spätsommer 2020 kontaktierte, hatten wir uns über ein Jahr nicht mehr gesehen. Kennengelernt haben wir uns exakt zwei Wochen bevor Corona als offizielle Hiobsbotschaft über uns hereinbrach. Es war der Januar 2019 und Maike und ich, beide Gäste bei Yoga Vidya an der Nordsee. Maike spielte mit dem Gedanken dort Sevaka zu werden, also ein Mitglied der spirituellen Gemeinschaft. Ich war als Karma Yogi dort.

Die Woche war unerwartet und intensiv. Das Haus war fast leer und die Gruppe an Frauen, die sich innerhalb von 24h fand, hätte unterschiedlicher nicht sein können. Wir verbrachten sieben Tage miteinander. Unsere Zeit war geprägt durch intensive Gespräche, bewusstes Zuhören und so viel Lachen, dass wir sogar den Schweige Vormittag vergaßen und Impulse die uns alle beflügelten. Als die Woche vorbei war, überkam uns ein irres Gefühl der Dankbarkeit und dass unsere Unterschiedlichkeit uns alle bereichert hatte. Wir fühlten uns alle sehr verbunden und denken bis heute daran zurück.

Ich möchte dich heilen!

So lernten wir uns kennen. Maike und ich. Sie war mir von Anfang an aufgefallen. Große Augen, eine herzliche Ausstrahlung und Lebensenergie für mehrere Menschen in einer Person. Fürsorglich aber nicht aufdringlich. Spirituell und realistisch zugleich. Als mich also Maike fast 16 Monate später per Instagram aus dem Nichts kontaktierte erhielt ich folgende Nachricht: „Stephanie! Wie geht es dir! Es ist eine Weile her, aber ich musste an dich denken! Ich möchte dich heilen. Vom Wurzel Chakra bis zum Kronen Chakra mit Reiki! Hast du davon schon mal gehört oder Erfahrungen damit gesammelt? Ich möchte dein Leben mit Leichtigkeit und Liebe bereichern“

Bewusstseinsarbeit um alte Muster loszulassen und Träume zu leben 

Das erste was ich dachte war: “Maike, so gerne!” Denn Ich habe in den letzten Jahren viele Dinge ausprobiert zum Thema Healing, Körperarbeit. Mit klarer Bewusstseinsarbeit an meinem Körper und Geist habe ich mich in den letzten Jahren von alten Mustern befreit und mein Jetzt neu gestalten dürfen. Es ist eine Reise zu mir selbst, die ich super spannend finde. Je mehr sich meine emotionalen Blockaden gelöst haben, desto positiver hat sich auch das verändert, was mich umgibt.

Wir können zu jeder Zeit unsere Wirklichkeit neu ausrichten, indem wir unsere Gedankenwelt verändern.

Reiki kannte ich nicht. Aber ich kannte Maike. Sie erzählte mir, dass sie jetzt seit langem in Indien lebt und dass sie für ein halbes Jahr nach Deutschland kommen und mich unbedingt sehen wollen würde. Ein Kompliment und eine Umarmung aus der Ferne.
Ich habe schon Manches ausprobiert wie z.B. Maori Healing, Familienaufstellung, Irisdiagnose, Fasten, Karma-Yoga, Meditationen, Buddhistische Lehren u.v.m.

Gerade in Zeiten in denen wir viel erreichen wollen, können Bedürfnisse aus der Balance geraten. Das kann zu Konflikten führen, oder dazu das wir „Ballast“ mit uns herumschleppen. Wir können dennoch zu jeder Zeit unsere Wirklichkeit neu ausrichten, indem wir unsere Gedankenwelt verändern und unsere Emotionen transformieren. Und genau das hatte ich vor. Mein  zweites Jahr in der Pandemie lief beruflich recht gut, aber ich hatte das Gefühl über das Jahr dennoch viel „Stress-Müll“ angesammelt zu haben. Meine Devise: mich freimachen und keine Altlasten mit ins neue Jahr nehmen.

Glaubensätze und innere Konflikte

Gesagt getan. Maike erreichte Deutschland und unser Wiedersehen war sehr harmonisch. Wir unterhielten über das Auflösen von alten Glaubenssätzen und Konflikten, aber auch darüber wie Reiki das Immunsystem stärken kann.

Gut zu wissen: Wenn man mit Heilbehandlungen startet, können sich Krankheitsbilder verschlechtern, bevor die Phase der Heilung intensiv beginnt. Sozusagen eine kleine Revolte des Körpers, der erstmal versucht in alten Schemata zu bleiben. Und so kam es auch. Vor unserer ersten Session hatte ich eine intensive Meditation mit Veit Lindau zum Thema “Beziehungen stärken.” Dabei kann es um Verbindungen jeglicher Art gehen, auch die zu dir selbst. Keinen Tag später war mein Hals geschwollen und meine Mandeln dick. Und nach der ersten Reiki Session mit Maike schwoll der Hals wieder ab. Das mag für Menschen ohne echten Zugang zum eigenen Körper schräg klingen, für mich aber ein natürlicher Vorgang. Der Körper lässt Gifte raus, erkrankt, richtet sich auf und heilt.

Reiki Heilung – eine tiefe Reise zu dir selbst und ein Ankommen im Jetzt.

Die Reiki Sessions, vier Stück an der Zahl, waren für mich nicht nur ein wunderbares Erlebnis sondern eine tiefe Reise zu mir selbst und persönlichen Gedanken. Jeder Tag an dem Maike mich behandelte war von unterschiedlichsten Emotionen geprägt. Ich hab mich auf jede Session sehr gefreut und es kam schnell raus, mein Hals-Chakra war blockiert. Von absoluter Aufmerksamkeit und Innigkeit, bis hin zu Zweifeln und Müdigkeit, sprudelte mein Körper vor sich hin, als sei es eine vollkommene Selbstverständlichkeit mit Maike Energie auszutauschen. Von Tag zu Tag wurde mein „Hals Chakra“ aber stärker und ruhiger.

Licht am Ende des Jahres..

Da Heilung immer etwas sehr intimes ist und jede Körperwahrnehmung ist anders. Ich habe z.B. bemerkt, dass ich bei den Sessions die Chakren Farben sehr intensiv erlebe und spüre den Energie Austausch, als auch die Wärme sehr. Das hat mir total Spaß gemacht!  In den vier Tagen konnte ich Altes loslassen und bin mir selbst sehr nah gekommen. Ich konnte beim Reiki mit Themen meinen Frieden finden und gleichzeitig Entspannen. Das vor allem auch, weil Maikes Aftercare einfach schön ist. Einen heißen Tee trinken. Ankommen. Sein dürfen.

An dieser Stelle möchte ich euch Maike Averbeck in meinem Interview vorstellen. Vielleicht seid ihr neugierig geworden sie kennenzulernen. 

Interview

„Spread love wherever you go. Let no one ever come to you without leaving happier.“

Maike, wer bist du und was macht deinen Alltag wertvoll?

Ich bin Maike, 27 Jahre alt und bin reisende Yoga- und Meditationslehrerin und Reiki-Anwenderin. Auf meinem letzten Abenteuer ging es nach Nepal und Indien. Dort habe ich  Reiki erlernt, erfahren und in mein Leben integriert. Was meinen Alltag wertvoll macht ist meine Hündin Surya, tolle Menschen an meiner Seite und Zeit in der Natur zu verbringen.

Beschreibe deinen spirituellen Lebensweg bisher. Wie hat alles begonnen?

Meine erste Meditations – und Yoga Stunde, zu meinem 24. Geburtstag in Kambodscha, veränderte mein Leben. Meine Reise um die Welt wurde zur Reise zu mir selbst. Tägliche Yogastunden und Meditation zu lernen, wurde zu einem Grundbedürfnis. Daraufhin lebte ich in internationalen Ashrams und arbeitete in Yoga Retreats, um tiefer in die spirituelle Welt einzutauchen. Und dann kam meine Yogalehrer-Ausbildung. Die Balance zwischen Nehmen und Geben motiviert mich dazu Yogalehrerin zu sein und Reiki zu geben. Nur durch andere wundervolle Menschen konnte ich soviel lernen, so viele Erfahrungen sammeln und mich weiterentwickeln und heilen. Es ist meine Zeit das zurückzugeben.

Wie kamst du dazu eine Reiki-Ausbildung zu machen?

Meine Reiki Ausbildungen waren im Juni und August 2021 in Varakala in Kerala, im süden Indiens. Ungeplant, überraschend und das Beste, was mir passieren konnte! Reiki hat mich gefunden, als ich auf Heilung gehofft habe. Im Juni bekam ich das Angebot als Lehrerin für die Töchter von Sonia Indigo, im Shakti Ashram zu arbeiten. Sie suchte eine Unterstützung mit der Online Schule und Betreuung ihrer Töchter. Ich lebte zu der Zeit schon in Indien und brauchte dringend einen Tapetenwechsel. Sie versprach mir eine Reiki Behandlung, aber stattdessen bildete sie mich im Reiki aus.

In der Ausbildung zum ersten Grad im Reiki lernt man sich selbst zu heilen. Zu der Ausbildung gehört die Einstimmung, Reiki -und Chakra Lehre, gefolgt von 21 Tagen Reiki Selbstheilung. In diesen 21 Tagen erlebte ich unglaublich viel Selbstfindung, positive Persönlichkeitsentwicklung, Euphorie und das Gefühl aufzublühen. Mein Wunsch, diese Art der Heilung mit anderen Menschen teilen zu können, ist für mich die Balance aus Nehmen und Geben. Also folgte die Reiki Ausbildung des zweiten Grades, worin es darum geht, andere Menschen zur Heilung zu verhelfen. 

Was fasziniert dich an Reiki und wo findest du dich selbst darin?

Reiki hat mich sehr zum Positiven verändert, mir beim Wachsen geholfen, mir soviel Mut und Selbstliebe gegeben. Reiki ist wie eine Stütze und überrascht mich immer wieder. Es bringt mir viel Leichtigkeit und Balance, hilft mir negative Denkstrukturen loszulassen und Frieden mit mir selbst zu schließen. Menschen zu Entspannung, Wohlbefinden, Selbstliebe und seelischer und körperlicher Gesundheit zu verhelfen macht mich glücklich. Es bedeutet mir viel, nach der Reiki Behandlung, ein Lächeln und mehr Lebensfreude in den Augen und tiefe Entspannung zu sehen. Mit Reiki kann ich Lebensfreude schenken. Reiki zu geben, ist Liebe geben und Vertrauen schenken.

Was ist das besondere an Reiki Healing und was bedeutet es überhaupt?

Reiki ist vielfältig und berührt auf ganz besondere Art und Weise. Reiki ist heilend und wohltuend für Jeden, in jeder Lebenssituation. Es bringt überraschend neue Perspektiven, Losgelassenheit und Leichtigkeit. Es ergibt häufig spontane Einsichten, Ideen und neue positive Sichtweisen. Meine Faszination für Reiki wächst immer weiter, je mehr Erfahrung ich sammeln darf.

Reiki ist die Kunst der heilenden Berührung, eine sehr sanfte und entspannende Heilmethode nach Dr.Mikao Usui. Der buddhistische Mönch hat Reiki jedoch nicht erfunden, sondern wiederentdeckt und Reiki benannt. Reiki ist Jahrtausende alt und die Spuren des Ursprungs führen nach Tibet. Im japanischen bedeutet Rei – universelle ; ki – Lebensenergie. Die universelle Lebensenergie, ist die Energie, die Leben ermöglicht. Sie fließt in uns allen, in jedem Tier ,in jeder Pflanze und es ist die Energie, aus der wir erschaffen sind. Bekannt ist diese Energie auch als Prana im Yoga und Ayurveda oder als Qi/Chi im Qi – Gong oder Thai Chi.

Wie funktioniert Reiki und wirkt es sich positiv auf mein Leben aus?

Reiki ist eine angewandte  Meditation, in der die universelle Lebensenergie gezielt weitergeben wird. Reiki-Anwendende können die universelle Lebensenergie kanalisieren und weitergeben. Dafür legt der/die Anwendende die Hände für einige Minuten über bestimmte Körperstellen. So aktiviert Reiki die Selbstheilungskräfte des Körpers, löst seelische und energetische Blockaden und aktiviert und balanciert die Chakren.

Reiki wirkt sich positiv auf das Leben aus, indem es die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, das Immunsystem stärkt, Schmerzen lindert und Heilung fördert. Reiki erleuchtet dunkle Zeiten von Melancholie und baut nach Schicksalsschlägen oder Trennungen auf. Es bringt Leichtigkeit und Lebensfreude. Reiki ist eine Unterstützung in Zeiten der Unsicherheit und Unentschlossenheit. Es hilft sich von eingefahrenen, negativen Denkmustern zu lösen. Reiki löst Blockaden im Körper und entspannt ganzheitlich.

Ich hörte, dass die Charité in Berlin Patienten mit Reiki behandelt..

Das stimmt! In einigen Krankenhäusern in Deutschland, zum Beispiel dem Unfallkrankenhaus der Charité Berlin, wird Reiki von Entspannungstherapeuten angewandt. Nach einer überzeugenden Testperiode von drei Jahren,arbeiten nun 5 Reiki-Therapeuten in dem Krankenhaus. Weitere 80 Mitarbeiter des Hauses haben sich danach ebenfalls entschieden eine Reiki-Ausbildung zu machen.

Was sagst du Menschen die nicht an Reiki glauben?

Intelligenz bedeutet nicht, alles zu wissen. Es bedeutet, alles zu hinterfragen, was man denkt zu wissen. Reiki erfordert ein offenes Mindset und den Mut zur Veränderung. Man muss offen sein Reiki zu empfangen. Nach Dr. Mikao Usui wird eine Reiki-Behandlung nur gegeben, wenn darum gebeten wird. Reiki soll niemandem aufgedrängt oder erzwungen werden.

 

Warum brauchen Menschen Berührungen?

Berührungen sind für den Menschen lebensnotwendig, denn sie lösen Oxytocin aus. Oxytocin ist ein Hormon und ein Neurotransmitter zugleich und ist als Kuschel- und Bindungshormon bekannt. Es ist der Gegenspieler des Stresshormons Cortisol. Wird Oxytocin ausgeschüttet, stellt sich Wohlbefinden und Entspannung ein. Das Gefühl von Vertrauen und Bindung wird gestärkt und die Funktion aller Körpersysteme verbessert. Oxytocin hat einen positiven Einfluss auf die Regulation unserer Emotionen und erhellt melancholische Verstimmungen und Depression.

Wie läuft eine Behandlung bei dir ab?

Eine Reiki-Behandlung läuft in einer sehr lockeren und gemütlichen Atmosphäre ab, gerne in der Kompfortzone des eigenen Zuhauses und bequemer Kleidung. Wir lernen uns kennen bei einem Tee, zünden Kerzen an und nutzen weißen Salbei oder Palo Santo zum Einstimmen und Ausräuchern negativer Energien. Wir brauchen eine Yoga Matte oder Matratze, Decken und Kissen. Der Reiki-Empfangende macht es sich auf dem Rücken liegend gemütlich und schließt die Augen.

Ich leite eine Atemmeditation an und lese daraufhin die Chakren aus. Es folgt eine ungefähr 60 minütige Behandlung, in der ich in verschiedenen Positionen meine Hände auf den Körper lege und so Reiki weitergebe. Im Anschluss besprechen wir die Chakren und tauschen uns über die Erfahrung aus. Die Abläufe der Behandlungen sind gleich, bauen aber aufeinander auf.

Wie kann ich mich auf eine Session vorbereiten und was erwartet mich?

Die Empfindungen während einer Reiki-Session sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Viele Menschen berichten wohlige Wärme und ein sanftes Kribbeln gespürt zu haben. Sie versinken in tiefer Meditation oder schlafen entspannt ein. Es ist immer wieder spannend diese Frage nach einer Reiki Session zu stellen und dabei gleicht keine Antwort der anderen. Ich bin überrascht wie vielfältig Reiki wirkt und unterschiedlich erfahren wird. Ein Reiki Empfangender berichtete zum Beispiel sehr viel Wärme in einer alten OP-Narbe gespürt zu haben.

Auf eine Reiki Session braucht man sich nicht vorbereiten. Was man braucht ist ein offenes Mindset und den Mut zur Veränderung. An den Tagen der Reiki Behandlungen sollte man bestenfalls viel Zeit für Gemütlichkeit, Natur und Reflexion haben. Nach den Behandlungen, an den Abenden ist von Alkohol und auch Marijuhanna abzuraten. Der Geist soll komplett frei bleiben, bis wir mit allen Behandlungen durch sind. 

Wie oft empfiehlt sich eine Reiki Session?

Für Menschen die Heilung suchen, empfehle ich eine ganzheitliche Reiki Behandlung von vier Sessions an vier aufeinanderfolgenden Tagen. Einzelne Sessions können schon für Veränderung sorgen, sind aber mehr wie eine entspannende Auszeit. Empfehlen würde ich immer mehrtägige Reiki Behandlungen. Reiki tut immer gut und man kann auch nie genug davon haben.

Fragen Rund um das Thema Reiki-Sessions mit Maike Averbeck in Hamburg und Session Buchung an reiki.soulwave@gmail.com

.

9. Januar 2022

About Author

Neo ist gut in drei Worten zu beschreiben: Blogger.Lover.RiotGirl. Ihr Herz hat sie in London verloren und in Hamburg wiedergefunden. Mit ihrem lauten Lachen steckt sie nicht nur zu neuen Abenteuern an, sondern nimmt das Leben mit dem gewissen Sinn für Humor ernst. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Menschen, die wie sie voller Liebe zum Leben sind und zwischen den Zeilen zur Ruhe kommen. Widerstand ist ihr Lebensmotto! Frei fühlt sie sich auf Reisen und in kleinen, dreckigen Spelunken, in denen sie gerne Kurze kippt und versucht die Jukebox zu bedienen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

ThreeWords ist ein Urban Culture Magazine für Individualisten.

Die Inhalte sind extrem liberal: Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen zum Mittelpunkt des Lebens gehören und nicht im Untergrund oder abseits der Gesellschaft gelebt werden müssen.

Unsere Themen sind Interviews. Menschen. Urbane Geschichten. Eco-Life. Kunst. Events. Musik. Reisen. Nachhaltigkeit. Kultur und Großstadtliebe aus Hamburg und der Welt.

Folge uns auf Facebook
Für Marken & Unternehmen

Werbung & PR mit ThreeWords.Magazine

Advertisement Links | Affiliate Partnership | Content und  Gewinnspiel Kooperationen | Presse Reisen | Produkt – Brand oder  Hotel Kooperationen | Social Media Kampagnen | Erwähnungen| Sponsored Blogposts | Sidebar Banner Ads | Affiliate Partnership|

Interessiert? Dann sende eine Mail an: threewords-magazine@gmx.de

 

Facebook